Quattro DASJ

Kammermusik

Ein Augen- und Ohrenschmaus mit dem Ensemble "Quattro DASJ" Pressezitat
Der Name "Quattro Dasj" steht für die Vornamen der zwei Brüder und zwei Schwestern: Daniela (Piano), Alexander (Violine), Stefan (Violoncello) und Julia (Querflöte). Die Freude an der Musik ist es, was die Vier von Kindesbeinen an verbindet. Und eben diese Spielfreude, die Hingabe an ihrem Instrument, ist es auch, was aus ihrem Konzert ein besonderes Klangerlebnis macht. Zarte Blockflötentöne, wunderschön rein gespielt, im Wechsel mit der virtuosen Geige und dem temperamentvollen Cello, untermalt vom Piano: Vivaldi, Corelli, Telemann und Händel, wie man sie sich wünscht.
Alexander führt die Zuhörer mit kurzweiligen Ansagen in die Zeit des Barock, ins Venedig des 17. Jahrhunderts. Man erfährt Wissenswertes über die Musk dieser Zeit.
Sie spielen zu verschiedenen Anlässen, wie Hochzeiten, Empfängen, Gala und Konzerten. Ihr Repertoire setzt sich aus vielen kammermusikalischen Werken (vorzugsweise des Barock) zusammen, beinhaltet aber auch klassische Werke, bis hin zu Salon- und Tanzmusik.

 

  • ID: 5839

Künstler